Es war eine wundervolle Premiere: Die erste Lesung meines Lebens des ersten Buches meines Lebens am 28. November in der Rösterei Kopiba vor überraschend vielen echten Menschen. (Zwar habe ich mehrfach versucht, die Anwesenden zu zählen – aber es hat schon einen Grund, warum ich das mit den Buchstaben mache …) 

Mein Fazit: Es lief super. Lauter nette Leute, ich habe mich nur 1 Trilliarde und nicht 2 Trilliarden Mal versprochen, alle haben an den richtigen Stellen mitgebangt und an anderen gelacht, ich muss lernen, Applaus auszuhalten und mich bei Signaturen kurz zu fassen, alle mitgeschleppten Bücher wurden verkauft, ich habe auf bildschönen Brüsten unterschrieben und so viele Menschen umarmt wie sonst nur Politiker auf Wahlkampftour.

Hier ein paar der Tweets von der Lesung:

Dieser denkwürdige Abend endete – wie sich bereits zart andeutete – in den frühen Morgenstunden mit Schnaps und Gesang.

Könnte man eigentlich öfter machen. Zum Beispiel am 17.12. – Details folgen.

lesung-neu-1200x800