Im Schottland-Interview mit COSMO Radio habe ich über Unabhängigkeit, Nicola Sturgeon und das Leben hier vor Ort gesprochen.

Mit Nikolas Golsch habe ich mich über die Lage in Schottland unterhalten – Brexit, Boris Johnson, Pläne für ein zweites Unabhängigkeit-Referendum – die „spannende politische Situation“, wie Nikolas es nannte.

Aber ich durfte auch davon erzählen, warum ich mich in Schottland verliebt habe und was mich hierhergezogen hat: die Landschaft, die Geschichte, und besonders in die Menschen hier. Meine Zusammenfassung: „Das Schönste an Schottland ist alles.“

Hier der Mitschnitt vom Schottland-Interview:

 

Ein Punkt, der mir immer wieder auffällt: Wie Menschen aus anderen Ländern automatisch die englisch/britische Perspektive einnehmen. Das zeigt sich an Fragen wie „Aber was, wenn London das nicht erlaubt?“

Das ist keine garstige Absicht, aber es akzeptiert und reproduziert fraglos eine Hierarchie, in der das wichtige und mächtige London das Sagen hat und das kleine und mickrige Schottland brav und still sein soll. Dabei ist Schottland eine über 1.000 Jahre alte Nation mit eigener Kultur und Identität, mit jeder Menge Ressourcen und Chancen – und mit einem eigenen Parlament. Auch, wenn das derzeit nur Teilbefugnisse hat.

Eventuell hilft da ein Perspektivwechsel, wie ich auch im Schottland-Interview sage: „Gegenfrage: Wieso darf eigentlich London bestimmen, was in Schottland passiert?“

Schottland Newsletter abonnieren
Wer sich fragt, was das alles bedeutet und die speziellen Begriffe nicht kennt, kann hier im Indy-Glossar nachschauen oder hier im Schottsplainer ein paar (historische) Hintergründe nachgucken.

Ich hoffe, dieses kleine Schottland-Interview bringt ein paar Einblicke in das Leben und die Lage hier vor Ort. Wer Fragen zu Schottland hat, kann sie mir auch immer gern in die Kommentare schreiben!

 


In meinem kleinen Ratgeber Nach Schottland Auswandern steht alles, was ich bisher über mein neues Heimatland gelernt habe:

Und wenn du dich per Mail registrierst, gibt’s hier eine kostenlosen Leseprobe!


PS: Ich bin freie Journalistin, Autorin und Studierende und das Betreiben dieses Blögchens kostet – genau wie alles andere im Leben – ein wenig Geld. Wer also mag, kann hier via Paypal ein bisschen Trink-, äh, Schreibgeld dalassen. Dankeschön! <3

 

Startseite » aktuell » Schottland-Interview: „Wieso bestimmt London, was hier passiert?“

"